Bettina Thiel

Bettina Thiel, geb. 1964

 

Ausbildung in Feldenkrais und Yoga 

 

Das Leben in vollen Zügen geniessen, wildes Skifahren, Laufen, Klettern und Tanzen bis zum Umfallen – das war mein Motto für viele Jahre, ohne Rücksicht auf Verluste. Der hemmungslose Gebrauch meines Körpers wurde jäh gestoppt – ich konnte von einem Tag zum anderen kaum noch laufen: Der Knorpel in beiden Knien war verschlissen, rechts der Meniskus abgerissen. Es folgte eine OP am rechten Knie mit langwieriger Reha. Nach Monaten vergeblicher Bemühungen und vieler Rückschläge kam ich mit der Feldenkrais-Methode in Berührung. In kurzer Zeit konnte ich mein Knie wieder belasten. Und auch mein linkes Knie regenerierte sich, die geplante OP war nicht mehr nötig.

 

Von diesem Wunder tief beeindruckt begann ich 1996 meine 4-jährige Feldenkrais-Ausbildung, die mich nach Strasbourg und Hawaii führte. Meine Selbstwahrnehmung verfeinerte sich, und mein Umgang mit mir selbst wurde achtsamer, sanfter, liebevoller. Ich begann, auf meinen Körper zu hören und erfuhr eine völlig neue Lebensqualität. Dieses Erfahrungswissen anderen Menschen zu vermitteln, diese durch Feldenkrais zu bewegen, zu ermutigen und inspirieren, ist zu meiner Berufung geworden. Meine damalige Tätigkeit im klassischen Musikbetrieb und in der Film -und Fernsehproduktion gab ich auf.

 

Es folgten weitere Jahre des Praktizierens und zahlreicher Fortbildungen. Durch meine Schwangerschaft (2001) kam ich zu Yoga, ein déja-vu, da ich bereits als Kind begeistert Yoga praktiziert hatte. Eine Vijnana-Yoga-Ausbildung rundete meinen neuen Lebensweg ab.